Sonntag, 3. Dezember 2017

Adventskränzchen: DIY - Weihnachtskarten


Herzlich willkommen zum diesjährigen Adventskränzen. Auch in diesem Jahr werdet ihr in der Adventszeit von den verschiedensten Bloggern zu verschiedenen Themen mit spannenden Posts versorgt. Das heutige Thema lautet Advents-DIY und passend dazu habe ich folgendes gebastelt:


Christbaumkugel - Weihnachtskarten

 
Benötigte Bastelutensilien:
  • Bleistift
  • Lineal
  • Silberner Edding mit dünner Spitze
  • Bastelschere
  • Zirkel
  • Pappe für Schablonen
  • Doppelseitiges Klebeband, Klebestift oder Flüssigkleber
  • Blanko-Klappkarten in braun
  • Passende Briefumschläge
  • 3 verschiedene gemusterte Bögen Pappe oder Papier
  • Ggf. farblich dazu passendes einfarbiges Papier
  • Geschenkband oder anderes dekoratives Garn
  • Farblich dazu passendes Nähgarn
  • Kleine Nähnadel
  • Optional:
  • Farbdrucker & DIN A4-Papier

Anleitung:
  • Mit dem Zirkel Kreise in den gewünschten Größen auf die Schablonen-Pappe zeichnen und ausschneiden. Meine Kugeln haben folgende Durchmesser: 5,5 cm, 4 cm und 3 cm
  • Die Kreise mit den Schablonen auf die farbigen Papp- bzw. Papierbögen übertragen und ebenfalls ausschneiden.
  • Als "Aufhänger" kleine gleichschenklige Trapeze mit abgerundeten Ecken auf einfarbiges Papier (oder Pappe) zeichnen und ebenfalls ausschneiden.
  • Die kleinen Trapeze und die farblich dazu passenden Weihnachtskugeln zusammenkleben.
  • Die fertig gebastelten Weihnachtskugeln in den gewünschten Positionen auf die Blanko-Karten kleben.
  • Mit Hilfe eines Lineals eine gerade Bleistift-Linie vom oberen Rand der Karte bis zu den jeweiligen Weihnachtskugeln zeichnen.
  • Die Linie anschließend mit dem silbernen Edding nachzeichnen. Ich habe dabei ein Muster gezeichnet, das dem "Muster" des Garns ähnelt.
  • Das Geschenkband bzw. Garn so übereinanderlegen, dass sich eine Schleife bildet. Die Schleife mit einem kleinen Stück Nähgarn in der Mitte, wo sich die Schlaufen treffen, zusammenbinden.
  • Vom Inneren der Karte im "Aufhänger" mit einer Nähnadel zweimal durch die Karte stechen und die Schleife anschließend mit etwas Nähgarn an der Karte festnähen und auf der Rückseite verknoten.
  • Wer mag kann nun noch einen Schriftzug zeichnen oder ausdrucken, ausschneiden und noch zusätzlich auf die Karte kleben.

Für alle, die genauso gern Weihnachtskarten basteln wie ich, habe ich HIER noch viel mehr Weihnachtskarten-Inspiration inklusive Anleitungen!
Noch mehr tolle weihnachtliche DIYs findet ihr heute außerdem bei Marie, Anni und Natascha.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen